Exotische Wesen in bunten Gewändern

Ich bin mit dem Schiff zurück nach Stuttgart gereist und habe die Sardorin mitgenommen. Da ich ihren komischen sardorischen Namen weder verstehen noch aussprechen konnte, habe ich sie Betania genannt, was mir zu diesem Zeitpunkt ein passender Name für eine wilde Eingeborene schien.

Alle Passanten blieben stehen und bewunderten das exotische Wesen aus der mediterranen Inselwelt in ihrem farbenfrohem traditionellem Gewand, das sie in einem ihrer vier armadio portabile, dem traditionellen Kleiderschrankkoffer, dabeihatte, die sie mit auf die Reise nahm.

Autor: Dora Asemwald

Ich bin virtuell real.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s