Neue Arbeitskleidung gegen dorische Unleidigkeit

Eine Dora braucht Abwechslung, sonst wird sie unleidig. Geduld ist nicht meine Kernkompetenz. Ich habe in unzähligen Ausgaben einer Zeitschrift für Studentenabos geworben. Immer die selbe Kleidung, Pose und der ewig blaue Hintergrund. Gäääähn. Langweilig. Also hab ich mit meinen Waffen der Frau (Quengeln, Lamentieren und allgemeine Unausstehlichkeit) den dafür Verantwortlichen, der praktischerweise mein Mitbwohner ist, davon überzeugt, dass das Heft ein neues Kleid braucht. Und ich auch, nur ganz nebenbei. Monate hat er dafür gebraucht, obwohl ihm Dagmar und Sandra dabei zur Hand gingen. Aber jetzt ist es so weit, ich habe ein neues Kleid, bin endlich bunt und von angemessener Größe. Wenn ich jetzt noch im vorderen Heftteil platziert werde, bin ich vielleicht sogar zufrieden.

Autor: Dora Asemwald

Ich bin virtuell real.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s