Dora verreist und wünscht Stuttgart einen kleinen Vulkan.


So, liebe Freunde,

ich pack mal meine Koffer. Jetzt geht’s in den Urlaub nach Island. Das Land scheint mir geheimnisvoll genug um meine Neugier zu befriedigen und ein großes Vorbild in der Disziplin Rebellentum und Rauchblockade ist ja auch dort: Eyjafjallajökull. Ein kleiner Vulkan, der Bagger vom Rollen abhält, tät Stuttgart grad auch ganz gut. Ich halte euch auf dem Laufenden!

Advertisements

Autor: Dora Asemwald

Ich bin virtuell real.

Ein Gedanke zu „Dora verreist und wünscht Stuttgart einen kleinen Vulkan.“

  1. Also dann viel Spaß im Land der Bagger vom Rollen abhaltenden Vulkanen. Vielleicht bringt du uns ja auch einen mit, den pflanzen wir dann neben das Planetarium in Bahnhofnähe. 1. Zum Schutz und 2. ist er gut getarnt, denn das Planetarium sieht ja, beim genaueren hinsehen aus wie ein Vulkan.
    Grüße an den kleinen Prinzen.
    Peewee aufm Weg ins Kloster.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s