Dorische Überdeckungsdimension


Ich wollte eigentlich noch was Schlaues schreiben, hab mich aber von einem Internetfund ablenken lassen. Ein Fraktal-Visualisierungsprogramm. Was ist ein Fraktal? Es sieht aus wie gebatikt, wird aber folgendermaßen definiert: Ein Fraktal ist eine Menge, deren Hausdorff-Dimension größer ist als ihre Lebesgue’sche Überdeckungsdimension. Manchmal frag ich mich auch, ob ich aus einer Überdeckungsdimension stamme, die Dorische Überdeckungsdimension oder so. Ich liebe Fraktale. Man muss die Mathematik nicht kapieren, die Bilder sind aber trotzdem prima. Glaubt ihr nicht? Ist ganz einfach: Programm runterladen, ausführen, rumspielen.

Letztendlich liegen den Bildern sehr einfache Formeln zu Grunde, die aber Welten unendlicher Komplexität aufspannen. Man kann die Bilder so weit vergrößern wie man will, man wird immer wieder neue Strukturen finden. Übrigens: Gott behält seine Würfel im Becher, was willkürlich aussieht, ist das stets wiederholbare Ergebnis einer – für Mathematiker – simplen Berechnung. Ist unser Universum vielleicht auch nur ein unendlich komplexes Ergebnis einer für transuniversale Mathematiker simplen Formel? Könnten wir sie als Teil des aus dieser Formel hervorgegangenen Universums überhaupt verstehen?

Wer gerne den Sternenhimmel anguckt um über die üblichen Sinnfragen zu sinnieren kann sich bei Bewölkung ja auch mal in die Welt der Fraktale verlieren.

Guter Soundtrack dazu, mit feinem Fraktal-Video:

Advertisements

Autor: Dora Asemwald

Ich bin virtuell real.

8 Kommentare zu „Dorische Überdeckungsdimension“

      1. Schönes Teil – aber ich habe LINUX, da nützt mir die .exe wenig. Selber programmieren macht schlau 😉

        PS: Der eine Kommentar ist zwar gelöscht, dafür aber der zweite nicht freigeschaltet 😉

    1. Recht hat er, der Bursche. Drum lass ich meine Realität auch nicht in Frage stellen. Denn wer sich fragt, ob ich real bin oder nicht hat mich ja schon in der Fragestellung im Kopf und verleit mir somit Realität. Der Realität ist es scheißegal, ob sie imaginär oder greifbar erlebt wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s