Kennenlernen im Erdgeschoss


Man kann mich nicht nur zeichnen, manche beschreiben mich auch sehr schön.  Svenja Eckert hat beschrieben, wie sich mich kennen lernte:

Zu deinem Geburtstag wünsche ich dir nur das Allerbeste und vor allem, dass du nie reell wirst, virtuell gefällst du mir nämlich sehr gut! (bzw. ich werde dir das alles wünschen, denn vorab Glückwünsche aussprechen, bringt sicher eben soviel Pech wie Vorfeiern…)

Ziemlich sicher werde ich nicht mit dir feiern können, was ich sehr schade finde, aber du weißt ja wie das ist für uns nicht-virtuelles Geschöpfe, das mit den zwei Hochzeiten klappt nie!

Nichtsdestotrotz möchte ich dir deinen Wunsch erfüllen und dir niederschreiben wie wir uns kennenlernten, somit ist auf jeden Fall die Gefahr gebannt, dass du es einmal vergessen könntest. oder Martin. oder ich!

Ich kannte dich schon ne Weile vom sehen. Hatte Bilder von dir in der ganzen Stadt wahrgenommen und unterhielt mich eines abends zufällig mit „deinem Mitbewohner im Geiste“, Martin, darüber wer oder was diese Dora denn eigentlich sei. Martin hatte ich just an jenem besagten Abend kennengelernt, in meinem damaligen Wohnzimmer, dem „Erdgeschoss“, über gemeinsame Freunde und Bekannte. Es war für beide Seiten ein sehr unterhaltsames Gespräch. Martin bekam Bestätigung und ich Klarheit!

Was darauf folgte war toll, denn Martin schlug dir vor, in deiner Funktion als Galeristen (RIP Galerie Dora Asemwald), eine Ausstellung meiner Fotografien zu kuratieren. Du hast zugesagt. und, ich will mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber, es war ein rauschendes Fest, die Vernissage von „Faces and Names“ im Februar 2009! An der Zusammenarbeit mit dir schätzte ich besonders, dass du mir, ganz entgegen der gängigen Methode der Galeristen, freie Hand gelassen hast. Du hast den Raum gestellt, alles organisiert und ich konnte meine erste Einzelausstellung ganz ohne Druck von außen planen und durchführen. Danke nochmal dafür, es war eine großartige Erfahrung für mich!

In tiefer Verbundenheit, die allerbesten Wünsche für jetzt, deinen Geburtstag und den Rest der Zeit. Du wirst uns alle überleben und ich finde das explizit super!

Deine Svenja

Svenja bei ihrer Vernissage in der Galerie Dora Asemwald.
Advertisements

Autor: Dora Asemwald

Ich bin virtuell real.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s