Auch Doren brauchen Nachnamen


Blöd, wenn man wie ein lokaler Stadtteil heißt, da denken immer alle, das wäre ein Kunstnamen und ich würde dort wohnen oder aufgewachsen sein. Meine liebe Freundin Thea ist durchs Netz gestromert und hat mal geschaut, wie Doren üblicherweise so heißen: Asemwald! Sagt jedenfalls die Datenkrakenprofilsammelseite Yasni. Und die muss es ja wissen. Noch Fragen?

Advertisements

Autor: Dora Asemwald

Ich bin virtuell real.

2 Kommentare zu „Auch Doren brauchen Nachnamen“

  1. Du hast hier zwei Themen : 1. Yasni, ok. Die sind informiert, weil Du Deinen Namen ordentlich vervielfältigst. Ansonsten sind sie nicht so fit. Könnten sich allerdings verbessern…. Glaub, das fänd ich dann auch nicht so gut. 2. Der Stadtteil-Nachname: ist mir diesbezüglich auch so gegangen! Dachte an ein graues Hochhaus mit nem Schlecker ganz in der Nähe, was inzwischen ein geschlossener Schlecker wäre, und natürlich Mitleid für so eine eingeschlossene Kindheit. Bin richtig erleichtert über die Kunstnamen-Lösung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s