Verhedderte Kausalketten


Dora-DeLorean1

Was wäre, wenn man eine Zeitmaschine hätte? Diese Frage stellt sich gerade heute, weil eine Zeitreise aus dem Film aus der Reihe „Zurück in die Zukunft“ genau heute hätte enden sollen.

Ich könnte mich selbst in der Vergangenheit besuchen, aber ich müsste dann ja eigentlich schon wissen, dass ich damals schon da war. Da kann ich mich aber nicht daran erinnern. Wenn ich dann trotzdem dort hin zeitreise, dann wüsste ich es ja doch. Und wenn ich der Vergangenheitsdora rate, nicht zeitzureisen, dann wäre ich ja gar nicht da, um ihr das raten zu können. Wie man es auch dreht und wendet, entsteht eins zuhauf: Paradoxa!

Ich liebe Paradoxa! Denn: Die elendige Logik wird verbogen und löst sich auf. Die Logik mit ihren Kausalketten nervt mich eh, sie lässt nur wenig Raum für Überraschungen. Eine Zeitmaschine verheddert Kausalketten zu einem großen Knäuel und bringt ein bisschen Schwung in die Geschichte.

Ich werde eine Zeitlochmaschine konstruieren, mit der ich eine Menge Spaß haben werde. Ich muss mich damit ja nicht beeilen, denn es ist ja egal, wann ich die Maschine erfinde. Ich kann sie ja dann einfach zurückschicken, oder?

 

Advertisements

Autor: Dora Asemwald

Ich bin virtuell real.

1 Kommentar zu „Verhedderte Kausalketten“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s