Handgemachtes Glück

Handgemachtes Glück Umschlag final Kopie

Kochen, Dekorieren und Feiern – Ich kenne mich nur mit Letztgenanntem aus. Für die ersten beiden Punkte gibt’s ein neues Buch, das zwei Freunde von mir gemacht haben. Die Hauptarbeit hatte Birgit, die seit vielen Jahren schon unter dem Namen „Die Landfrau“ food-bloggt, wie man so schön sagt. Sie hat einen Sack voll Rezepte, Fotos und Bastelanleitungen gesammelt und Martin hat daraus ein Buch zusammengebastelt: „Handgemachtes Glück“. Im Gegensatz zum Blog ist das Buch ziemlich greifbar, kann zur Fliegenabwehr benutzt wurden und lässt sich vorzüglich verschenken. Die Rezepte sind einfach genug, dass sogar ich jemanden finden könnte, der sie für mich nachkocht. Und wenn man grad keinen Hunger hat, macht es trotzdem Spaß (und Hunger!), die Bilder anzuschauen.

Einen prima Artikel über das Buch hat meine Freundin Eva geschrieben. 


Hier kann man es bestellen.

Oder einfach im Buchhandel kaufen.

Hier die buchüblichen Angaben:

Birgit Neußer: Handgemachtes Glück – Kochen, dekorieren und feiern im Südwesten

29,90 €, 192 Seiten, 218 farbige Abbildungen, Format 21 x 27 cm, gebunden

Silberburg-Verlag

ISBN 978-3-8425-1407-2


PS: Birgit, Martin und ich haben schon vor vielen Jahren mal gemeinsam ein Essensblog gemacht, der die Protestkultur in die Küche holte („Flambiertes Pfefferspraysteak“, …). Gegner des potenziellen Stuttgarter Erdbahnhofs werden ihre Freude haben:

Der Kessel kocht


Noch mehr PS: Die Landfrau lebt gar nicht auf dem Land, sondern tut nur so. Sie hat ein kleines Häuschen mit Garten im Stuttgarter Norden. Ich habe sie früher gerne mit ihrem Landfrauentum aufgezogen, weshalb sie ihren Blog dann auch so nannte. Sie schreibt nicht nur, sondern verkauft auch Selbstgemachtes wie Chutney, scharfe Soße und dergleichen.

Bestellen kann man das hier.  

Da sie einen 37-Stunden-Tag hat, gibt sie noch Kochkurse und bietet ihre Waren auf Märkten feil.


Und hier noch ein paar Bilder aus dem Buch:

Handgemachtes Glück 10-11 Handgemachtes Glück 32-33 Handgemachtes Glück 88-89 Handgemachtes Glück 104-105 Handgemachtes Glück 110-111 Handgemachtes Glück 184-185

 

 

Widerstand geht durch den Magen.

Ich kann’s nicht sein lassen und hab schon wieder einen neuen Blog ins Netz gestellt. Diesmal jedoch nicht alleine, sondern mit ein paar Freunden zusammen. Die Idee dazu ist gekommen, als wir nach einer Demo vom Hunger geplagt waren und uns dachten: Widerstand geht durch den Magen! Ein Kochblog mit Rezepten und Geschichten würde hoffentlich nicht nur uns Spaß machen, sondern auch anderen gefallen. Wir werden Gäste einladen die selbst kochen oder einfach nur mitessen und ihre Geschichte vom Widerstand erzählen.

Hier ist die Adresse: derkesselkocht.blogspot.com

www.facebook.com/derkesselkocht

Ich werde die Geschichten aus dem Blog auch hier nochmal veröffentlichen, aber im Originalblog sind sie schöner anzuschauen.

Hier stellen wir uns mal vor:

Widerstand geht durch den Magen.

Democracy can sometimes be a little bit difficult. Und hungrig macht sie auch, wenn man sein Grundrecht auf Versammlungs- sowie seine Meinungsfreiheit regelmäßig ausübt. Und das ist in Stuttgart ja gerade en vogue.

Widerstand geht durch den Magen, haben wir uns gedacht und uns zum Kochen getroffen. Wir haben passende Rezepte für Berufsdemonstranten und instrumentalisierte Kinder ausprobiert und stellen sie künftig in diesem Blog vor.Schon mal spicken, was als erstes kommt? Okay. Pfefferspraysteak, flambiert.

Guten Appetit und oben bleiben!

Birgit Neusser: Hat für alles ein Rezept. Wenn nicht, dann erfindet sie eben eins.
Jürgen Kern: Hat nicht nur eine beeindruckende Küchenutensieliensammlung, er kann auch mit ihr umgehen und besitzt auch einen atomstromfreien Herd.
Martin Zentner: Hat vor 20 Jahren als Tellerwäscher angefangen, wartet noch drauf Millionär zu werden. Mit Schnappschüssen wird er das nicht.
Dora Asemwald: Die Stuttgarter Blogette lässt gerne kochen und gibt dann ihren Senf dazu. Sie kann sehr gut Brezeln schmieren.
Anton Katz: Solange ihn niemand vom Tisch verjagt und der Napf voll ist hat er nichts gegen die Kochrunde einzuwenden.
Der Kessel Hat uns inspiriert, ist Namensgeber unseres Blogs.